Zentrum für Kultur und Pädagogik
Benutzername: Passwort:

Waldorfpädagogik

Universitätslehrgang

"Menschen kann man abschieben.
Verantwortung nicht."


#sichersein (https://www.sichersein.at/)

initiiert von Volkshilfe, Diakonie, Asylkoordination, Integrationshaus, Don Bosco Flüchtlingswerke Austria, SOS Mitmensch und Alpine Peace Crossing

17.5.2018
********

Nun gibt es auf der Homepage von SEKEM-Österreich (und hier) einen ausführlichen Bericht über das Treffen des Flüchtlingsforums am 27. 1. 2018 in Graz samt vielen Fotos - siehe:

http://www.sekemoesterreich.at/index.php/proj/257-internationale-klasse-oesterreichisches-fluechtlingsforum

Und hier auch noch der versprochene link zu dem englischen SEKEM-Film, den wir vor kurzem unserer Internationalen Klasse vorgeführt hatten:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=H4_xTr5JXIk

Unsere Schüler/innen freuten sich, in diesem Film Unterricht in einem muslimischen Land zu sehen, den sie sehr verwandt mit dem erlebten, den sie in der Internationalen Klasse hier in Graz bekommen.
Herzliche Grüße an die großen Runde!
Hermann Becke

PS: für jene, die auch Facebook nutzen, ein Hinweis auf die Facebook-Seite von SEKEM-Österreich: https://www.facebook.com/sekem.oestereich
In diesem Medium bemühen wir uns immer um besondere Aktualität

12. März 2018





Flüchtlingsforum   

SAVE THE DATE!

Am Samstag den 27. Januar 2018 von 11-18h

soll das nächste Flüchtlingsforum in Graz an der Waldorfschule bzw. in der dortigen Internationalen Klasse stattfinden (Einladung mit Programm):

Freie Waldorfschule Graz, Sankt Peter Hauptstr. 182, 8042 Graz

Das Konzept dieses zukunftsweisenden Modells und die Erfahrungen, welche inzwischen damit gemacht wurden, werden an diesem Treffen dargestellt und diskutiert. (Siehe dazu auch die untenstehenden links zu einem Film und Textbuch über das Grazer Projekt.)
Weiters werden aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Flüchtlingsintegration in und an die Waldorfschulen zu besprechen sein. Dazu sind nicht nur die Lehrer, sondern auch die FlüchtlingspatInnen ganz herzlich eingeladen.
Ein detailliertes Programm wird gerade erstellt und erscheint demnächst!

Mit besten Grüßen

Im Auftrag des Teams
Tobias Richter
 


Link zum 14-Minuten-Film über die Internationalen Klasse an der Freien Waldorfschule Graz:

https://www.youtube.com/watch?v=YhdMrrfFYhM

Der ergänzende Textbeitrag und Fotos finden sich hier:

www.sekemoesterreich.at/index.php/bildton/248-internationale-klasse-rueckblick-und-vorschau-mit-fotos-und-film

Der Link zum neuesten Bericht:

www.sekemoesterreich.at/index.php/proj/254-neues-von-der-internationalen-klasse

1.12.2017




FLASHLIGHT
Am 4. 3. 2107 hat sich zum ersten Mal das Flüchtlingsforum in der Tilgnerstr. getroffen (siehe Programm).
 
Organisation:
Betsabeh Aghamiri- abetsabeh@yahoo.de
Eva Breit- eva.breit@yahoo.com
Gerald Grestenberger-gerald@geraldgrestenberger.com
Tobias Richter-tobias.richter@kulturundpaedagogik.at
Iris Wallisch-iris.wallisch@aon.at

An dem Forum hatten insgesamt 20 Kolleginnen und Kollegen, Kunsttherapeutinnen, sowie Flüchtlings-Patinnen aus Wien, Schönau, Neusiedl und Graz teilgenommen.

Das nächste Forum soll auf Wunsch aller in Graz stattfinden. Herr Mastalier prüft, ob dies möglich ist. Ein Treffen der Helfer und Patinnen wird im Rahmen des Frühlingsfestes am Samstag, 29. 04. 2017
an der Rudolf Steiner Landschule Schönau angeboten.
Verantwortlich: Ada Rogalla

–Einladung und Details demnächst auf dieser Seite-
Im kommenden Schuljahr findet am 13.-14. 4. 2018 ein Workshop
Notfall- und Traumapädagogik mit Bernd Ruf und Natalia Quint
in der Tilgnerstr. 3 statt.
Bitte diesen Termin vormerken und dazu einladen!

Im Anschluss an das Forum wurde uns folgender Artikel aus der FAZ zugesandt:
Mögen noch andere folgen!
tobias.richter@kulturundpaedagogik.at

Der Artikel ist hier nachzulesen.
Das Programm des Flüchtlingsforums vom 4.3.17 finden Sie hier.
Das Protokoll zum Flüchtlingsforum am 4.3.17 ist hier nachzulesen.


Newsletter
Vorname:
Nachname:
Email:
Das Studium wird in
Kooperation mit der
Donau-Universität Krems
durchgeführt

Donau Universität Krems

Alanus