Logo
Logo

Waldorfsommerakademie 2023: "einfach Vielfalt"

  • Anregungen für die Gestaltung des nächsten Schuljahres für KlassenlehrerInnen
  • Austausch mit FachkollegInnen über Epochen- und Unterrichtsgestaltung in der Oberstufe, speziell in der 12. Klasse
  • Gemeinsame Kunst- und Bewegungseinheiten
  • Vorträge zu den Zielen, Grundlagen, Herausforderungen und Möglichkeiten einer „Waldorfpädagogik der Vielfalt“
  • Gemeinsame Arbeit an zukünftigen Entwicklungen und Herausforderungen der Oberstufen an Waldorfschulen
  • Stufenübergreifende Arbeitsgruppen zu aktuellen Aufgabenfeldern einer Waldorfpädagogik, die Vielfalt schätzt und unterstützten möchte
  • Arbeitsgruppen zur Schuljahresvorbereitung für LehrerInnen an heilpädagogischen und inklusiven Waldorfschulen

… dies und vieles mehr bietet die Waldorfsommerakademie 2023.

Seit ihrer Gründung verstehen sich Waldorfschulen als Gesamtschulen, die Raum geben möchten für vielfältige Lern- und Bildungswege, für gemeinsames Arbeiten und Lernen in Wertschätzung der Vielfalt aller Beteiligter. Wie mit den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen an Waldorfschulen umgegangen wird und umgegangen werden kann, dies wird uns bei der kommenden Waldorfsommerakademie in vielfältiger Weise beschäftigen.

Im Rahmen der Schuljahresvorbereitungsgruppen für KlassenlehrerInnen und HortnerInnen wird es in gewohnter Weise neben den Arbeitseinheiten zu Fragen der Methodik und Didaktik und zu den Lehrplaninhalten der jeweiligen Schulstufen auch Mal- und Sprachgestaltungseinheiten geben sowie – als Neuerung im Programm – in manchen Klassenstufen auch Wahleinheiten zu bestimmten Unterrichtsfächern bzw. zur Gestaltung des Hauptunterrichts an heilpädagogischen bzw. inklusiven Waldorfschulen.

Im Oberstufenforum soll das Thema „Vielfalt“ besonders im Blick auf die 12. Klasse behandelt werden. Ausgehend von Fragen nach der Gestaltung von an Waldorfschulen angebotenen Abschlüssen, nach möglichen Veränderungen in der Handhabung von Jahresarbeiten oder nach dem Einfluss der Zentralmatura auf die Gestaltung und Ausrichtung des Oberstufenunterrichts kann auch in den Blick genommen werden, mit welchem Selbstverständnis Waldorfoberstufen mit den Herausforderungen leistungsheterogener Klassen umgehen können. Doch Vielfalt kann sich auch im Bereich der Unterrichtsformen, -methoden und -elemente zeigen. So soll das Oberstufenforum auch Raum geben, sich darüber auszutauschen, welche Möglichkeiten der Integration künstlerischer, rhythmischer und praktischer Elemente im Oberstufenunterricht bestehen und genützt werden. Neben den Plenumseinheiten, im Rahmen derer gemeinsam grundlegende Fragen und Themen speziell im Hinblick auf die 12. Klasse bearbeitet werden sollen, wird es auch wieder Fachgruppen zu einzelnen Fächern geben.

Zusätzlich zur „Schuljahresvorbereitung“ bzw. zum „Oberstufenforum“ werden bei der Waldorfsommerakademie in stufenübergreifenden Arbeitsgruppen und Vorträgen verschiedene Aspekte und Aufgabenfelder einer Waldorfpädagogik, die sich in vieler Hinsicht als eine „Pädagogik der Vielfalt“ verstehen kann, betrachtet und gemeinsam bearbeitet. So sind u.a. Arbeitsgruppen zu folgenden Themen geplant: Von der Gestaltung von Festen in multireligiösen Klassen bis zur Begleitung und Unterstützung von Jugendlichen am Weg zur geschlechtlichen Identität, von den Herausforderungen und Möglichkeiten jahrgangsübergreifenden Unterrichts bis zu den Chancen eines Team Teachings, von der Gestaltung individuelle Voraussetzungen und Potentiale der SchülerInnen würdigender „Epochenabschlüsse“ bis zu Formen eines gemeinsam mit den SchülerInnen kreativ entwickelten und gestalteten Unterrichts,…

Neben den künstlerischen Workshops am Morgen (Chor, Sprachgestaltung und Eurythmie) wird es bei der Sommerakademie 2023 auch am Nachmittag Zeit und Raum zum gemeinsamen (Volks-)Tanzen, Spielen und (Bothmer-Gymnastik-)Üben geben. Jeden Morgen wird auch wieder die Möglichkeit einer gemeinsamen meditativen Arbeit bestehen.

Genauere Infos zum Programm, den Themen der Arbeitsgruppen sowie den Vortragenden folgen in Kürze!

Organisatorische Infos:

Wir empfehlen, sich möglichst früh um ein Quartier in bzw. in der Nähe von Passail zu bemühen. Um die Suche zu erleichtern, haben wir eine Liste möglicher Quartiere zusammengestellt. Ein Shuttleservice zwischen einzelnen Quartieren und dem Veranstaltungsort wird eingerichtet. Bei Bedarf melden Sie sich bitte per Mail.